Die Stiftung für Grundwerte und Völkerverständigung

Die Stiftung ist der verantwortliche Rechtsträger der Initiative. Sie wurde 2005 unter aktiver Beratung und Vorsitz von Ministerpäsident a.D. Prof. Dr. Lothar Späth und Bundesminister a.D. Dr. Hans-Jochen Vogel mit Sitz in Heidelberg gegründet.

Als Vorsitzender des Vorstands wurde Rudolf Decker, MdL a.D. berufen. Diese Aufgabe nahm er bis 2017 wahr.

In den Gremien der Stiftung (Stiftungsrat und Stiftungsvorstand) sind amtierende und ehemalige Angehörige der Verfassungsorgane vertreten, darunter Abgeordnete und Staatssekretäre.

Der Stiftungszweck ist satzungsgemäß "das Bewusstsein für die Verantwortung vor Gott und den Menschen in unserer Gesellschaft und die Völkerverständigung in der Welt durch die Besinnung auf Gott zu fördern". Die Stiftung verfolgt dabei keine parteipolitischen Ziele.